You are currently viewing Crave von Tracy Wolff

Crave von Tracy Wolff

Palim Palim ihr Lieben,

dann breche ich wohl heute mal aus dem Teenagerkopf aus in dem ich es mir die letzte Woche gemütlich gemacht habe.

Ich habe nämlich jetzt auch mal geschafft das Buch „Crave“ von Tracy Wolff zu lesen. Passend zum Oktober kommt dann jetzt auch meine Rezension dazu.

Erster Eindruck: Dieses totale Hypebuch des Jahres 2020 hat es auch geschafft auf meinem SuB zu landen.

Ich war etwas nervös, da die Meinungen bei diesem Buch nur zwischen 5 Sterne und 1 Sterne Meinungen liegen. Aber ich wollte trotzdem möglichst unbeeinflusst in dieses Buch starten, so dass ich mir keine Rezension durchgelesen habe.

Klappentext: Nach dem Unfalltod ihrer Eltern verschlägt es Grace buchstäblich ins kalte Exil: die Wildnis von Alaska, wo ihr Onkel ein Internat leitet, in dem es nicht mit rechten Dingen zugeht.

Und die Schüler sind nicht weniger mysteriös, allen voran Jaxon Vega, zu dem Grace sich auf unerklärliche Weise hingezogen fühlt – trotz aller Warnungen, dass sie in seiner Nähe nicht sicher ist.

Doch Jaxon hat seinen Ruf nicht umsonst: Je näher sie und der unwiderstehliche Bad Boy einander kommen, desto größer wird die Gefahr für Grace. Offensichtlich hat jemand es auf sie abgesehen …

Tropes: sunshine x grumpy, Beast and Beauty, Non-Human Lover Reveal, one true Love

Erzählperspektive: Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Grace erzählt.

Meine Meinung: Beim Lesen dieses romantasy (Romantik-Fantasy) Buches fühlte es sich an, als ob ich in den Kopf eines Teenagermädchens eintauche und in diesem gefangen werde.

Eine Vielzahl starker Emotionen überflutete mich, und manchmal fühlte ich mich überfordert mit der Masse an Gefühlen.

Dieses Buch ist voll mit kitsch und Klischees und eigentlich absolut nicht das was ich gerne lese. Aber trotzdem habe ich es geliebt und wollte immer mehr davon.

Bei diesem Buch landet man direkt aus unserer Welt in einem Internat, bei dem es nicht ganz mit rechten Dingen zugeht und viele unerklärliche Dinge passieren.

Man wird in eine Welt aus Hexen, Vampiren, Drachen und Wolfwandlern gezogen. Dies ist Grace zu Beginn jedoch nicht klar.

Grace ist trotz allem, was ihr alles passiert ist, immer positiv. Ein richtiger Sonnenschein. Jaxon hingegen ist düster und mysteriös, aber er taut im Laufe der Geschichte immer weiter auf und die Dynamik zwischen den beiden verändert sich durchgehend.

In der Geschichte taucht man langsam immer tiefer in die Fantasywelt ein und bekommt alle Gestalten, die einem begegnen, erklärt.

Die Twiste sind zum Teil vorhersehbar, aber trotzdem spannend. Außerdem kommt man schnell an einen Punkt, wo man keinem mehr traut, und das Gefühl hat, dass jeder gerade nicht ganz die Wahrheit spricht.

Ich weiß es klingt komisch, aber dieses Buch hat mich unglaublich gefesselt und ich konnte es nicht weglegen, habe laut gelacht und war komplett in der Geschichte.

Also so als ob ich in diesem Teenagerkopf gefangen bin, allerdings habe ich das Finale nicht so ganz gefühlt.

Am Ende konnte ich dieses Buch also gut weglegen ohne zu starke Entzugserscheinungen zu haben.

Fazit: Ich kann komplett nachvollziehen, warum Leute dieses Buch nicht mögen. Allerdings verstehe ich auch jeden, der dieses Buch liebt und hypet. Ich selbst habe das Buch verschlungen und würde es immer wieder lesen.

Natürlich ist der 2. Teil auch schon bei mir angekommen und wird wahrscheinlich im nächsten Monat gelesen. Ich hoffe, dass dieser mich genauso fesselt, wie der erste Teil.

Triggerwarnung (Achtung Spoiler!): Ich habe keine offizielle Triggerwarnung zu diesem Buch gefunden. Allerdings wird der Tod von Angehörigen, Blut und Gewalt thematisiert.

Es gilt also wieder, wenn euch diese Themen belasten, dann lest oder hört dieses Buch nicht oder sucht euch Hilfe bei Freunden, Familie oder auch offiziellen Stellen, sobald ihr merkt, dass ihr euch nicht mehr gut mit diesen Themen fühlt.

 

Liebe Grüße,

eure Buchlady

Charaktere und deren Entwicklung:

4.5/5

Schreibstil:

5/5

Plot:

4/5

Spannung:

4/5

Erotik:

2.5/5

Lesevergnügen:

5/5

Gesamtbewertung:

4.5/5